Mein Geheimnis für Steuererklärungen

Jedes Jahr das Gleiche – die Steuererklärung muss noch gemacht werden…

ACHTUNG: Dieses Jahr endet die Frist deiner Steuererklärung für das Jahr 2021 am 31.10.22

Wie ich erfolgreich mit meinen Steuererklärungen wurde:

Das erste Mal als ich meine Steuererklärung machen wollte, war es ein gigantischer Angang für mich. Ich habe mich durch Elster-Formulare (Formulare und Programme des Finanzamtes) gewühlt, mit vielen Menschen gesprochen und nach dem dritten Tag aufgegeben.

Super frustriert und ratlos – aber „war ja nicht so schlimm, denn – nur wenn man schon mal eine Steuererklärung abgegeben hat – ist es Pflicht…“

Kennst du dieses Gefühl?

Ein paar Monate später habe ich nach anderen Lösungen gesucht und habe diverse Programme ausprobiert – kann doch nicht sein, dass ich als junger, technikaffiner Mensch das nicht schaffe!

Aber irgendwie lief es nicht rund.

In den Programmen wurden Fragen gestellt, die für mich nicht zufriedenstellend erklärt wurden, so dass ich hier auch bei mehreren Programmen nicht zum Ziel gekommen bin.

Und dann habe ich Smartsteuer gefunden. Hier hat es beim ersten Versuch geklappt!

Smartsteuer hat alle Fragen direkt erklärt. Zusätzlich wurden mir Tipps für Freibeträge gegeben, für die keine weiteren Belege notwendig sind.

Einfach genial!

Das Eingeben der Daten ist kostenlos und ich kann es problemlos zwischenspeichern, an einem anderen Tag weiter bearbeiten und beenden.

Es ist übersichtlich und benutzerfreundlich. Nachdem alle Informationen angeben sind, integriert es sogar alles in Elster. Jeder der schon mal mit Elster gearbeitet hat, weiß wie unübersichtlich und kompliziert es ist.

Es ist für mich eine gigantische Erleichterung!

Am Ende übermittelt Smartsteuer meine Daten gegen eine Gebühr von 35-40 € an das Finanzamt (nur wenn ich das möchte).

Während der Eingabe auf der Webseite, wird mir immer angezeigt, wie viel ich vom Finanzamt zurückerhalte bzw. wie viel ich nachzahlen müsste, wenn ich die Steuererklärung abschicken würde.

Ich nutze diese Webseite schon seit 3 Jahren und kann es sehr empfehlen!

Im ersten Jahr habe ich ca. 700€ zurückbekommen, im zweiten ca. 900 und dieses Jahr sogar ca. 2.500€.

Inzwischen benötige ich 2-3 Stunden inkl. aller Anhänge, wenn ich alle Papiere parat habe.

Zugegeben, es ist nicht meine Lieblingsbeschäftigung, aber es ist eine Aufgabe, die für mich durch Smartsteuer machbar wird.

Und das Beste: Ich werde für diese Arbeit belohnt!

Dieses Jahr betrug mein Stundenlohn für die Steuererklärung für das letzte Jahr ca. 833 EUR (2.500 € / 3 Stunden)

Durch meine Erfahrungen mit Smartsteuer haben jetzt schon mehre Menschen in meinem Umkreis diese Webseite getestet.

Bis auf eine Ausnahme, haben alle zwischen 200-3.000 € als Rückzahlung erhalten.

Und selbst wenn du keine Rückzahlung bekommst, gibt dir dieser Prozess die Möglichkeit zu prüfen, ob sich eine Steuererklärung für dich lohnen würde oder nicht.

Die Steuererklärung muss nicht abgeschickt werden, so dass gar keine Kosten entstehen.

Daher empfehle ich es jedem, es mal auszuprobieren!!

>> Klicke hier, um Smartsteuer zu testen <<

Für wen ist Smartsteuer hilfreich?

  • Für Arbeitnehmer und Beamte

Die Angabe von zusätzliche Einnahmen wie Dividenden, Kapitalerträgen, Mini-Jobs oder eine Teil-Selbstständigkeit sind außerdem möglich

  • Für Selbstständige
  • Für Studenten und Auszubildende

Für wen ist Smartsteuer NICHT?

  • Bilanzpflichtige Unternehmer einer GmbH o. ä.

Bis wann soll meine Steuererklärung fertig sein?

  • Wenn du deine Steuerklärung selbst erledigst, hast du für das Jahr 2021 Zeit bis zum 31.10.22.
  • Normalerweise gilt eine Frist bis zum 31.Juli. Diese wurde dieses Jahr aufgrund der Pandemie verlängert.
  • Hinweis: Wenn dein Steuerberater deine Steuererklärung erstellt, gelten andere Fristen.

Was brauche ich für die Steuererklärung?

Wichtig:

  • Lohnsteuerabrechnung
  • Steuernummer – falls vorhanden

Optional:

  • Belege von Büchern, Coachings und Schulungen/Weiterbildungen
  • Belege von Medikamenten
    • In den meisten Fällen müssen diese nicht einmal mitgeschickt werden
  • Informationen über zusätzliche Einkommensquellen

Ablauf bei Smartsteuer:

  1. Melde dich auf der Webseite an, damit deine Daten gespeichert werden können und du den Prozess unterbrechen kannst!
  2. Entscheide dich, für welches Jahr du eine Steuererklärung erstellen möchtest und klicke dieses an.
  3. Klicke dich durch die Fragebögen und fülle diese aus!
  4. Auf jeder Seite sind Informationsfelder und Tipps hinterlegt.
  5. Wenn du alle Daten eingetragen hast, wird Smartsteuer deine Steuererklärung prüfen und dir weitere Tipps geben.
  6. Wenn du alle Anmerkungen überprüft und ggf. angepasst hast, werden deine Informationen in Elster-Formulare übertragen
  7. Nun liegt es an dir: möchtest du die Steuererklärung selbst abgeben oder soll Smartsteuer das für dich tun?
  8. Wenn Smartsteuer dies erledigen soll, gibst du deine Kontodaten an und die Steuererklärung wird gegen eine Gebühr direkt verschickt.
  9. In seltenen Fällen, ist es nötig ein paar Belege zusätzlich selbst an das Finanzamt zu schicken. Wenn dies der Fall ist, gibt dir Smartsteuer auch dafür alle nötigen Informationen.

Mein Fazit zu dem Thema:

Es gibt schönere Beschäftigungen aber in den meisten Fällen lohnt sich der Aufwand!

Wenn du dir nicht sicher bist, ob sich eine Steuererklärung für dich lohnt, hilft Smartsteuer dies kostenfrei herauszufinden.

Übrigens, die meisten Finanzämter sind super nett und hilfsbereit. Also wenn du einen Fehler machst oder du Fragen hast, kannst du dein zuständiges Finanzamt auch einfach anrufen und sie können dir weiterhelfen.

Wie geht es dir mit diesem Thema?

Machst du deine Steuererklärung selbst oder jemand anderes?

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Dies könnte dich auch interessieren

  • Grünkohl

    Grünkohl

    Grünkohl stärkt das Immunsystem, Zähne und vieles mehr.


  • Finde deine Sonnencreme

    Finde deine Sonnencreme

    Finde deine Sonnencreme Die richtige Sonnencreme zu finden ist heut zu Tage gar nicht so einfach. Es gibt viele fragwürdige und gesundheitsschädliche Inhaltsstoffe. Leider ist das Thema Sonnencreme umstritten und dadurch unübersichtlich. Daher möchte ich dir mit diesem Artikel den aktuellen Stand zusammenfassen. Fakt ist: Sonnenschutz sollte das ganze Jahr über verwendet werden. Hierbei ist…


  • Chicorée