Sommerrollen

Du suchst etwas besonderes, möchtest viele Geschmäcker bedienen und trotzdem nicht den ganzen Tag in der Küche stehen?

Dann sind diese Rollen perfekt im Sommer!

Wenn ich diese Rollen zuhause mache, schneide ich alles in streifen, mache einige Soßen und serviere dann alle Zutaten drapiert um eine große Pfanne mit Wasser.

Du kannst alle erdenklichen Zutaten nutzen. Herzhafte, süße, vegane, mischköstliche usw. Wenn du im Sommer deine Küche aufgrund der Hitze nicht anschmeißen möchtest, funktioniert auch das. Schnibbeln und fertig!

Grundlage:

  • Die Hüllen der Sommerrollen bestehen aus Reispapier. Diese erhältst du in Asia-Märkten oder auch in gut sortierten Supermärkten.
  • Damit das Reispapier flexibel wird, muss dieses für ein paar Sekunden in warmes Wasser gelegt werden (deswegen die Pfanne mit Wasser in der Mitte des Tisches). Achte dabei darauf, dass das Wasser nicht zu heiß ist. Du solltest entspannt einen Finger in das Wasser halten könnten. Experimentiere hier gern etwas. Denn die richtige Temperatur ist entscheidend, damit das zusammenrollen funktioniert.
  • Wenn das Reispapier flexibel geworden ist, wird ein großes Salatblatt darauf gelegt damit es leichter eingerollt werden kann
  • Anschließend kann das Blatt, je nach persönlichem Geschmack inkl. Soße belegt werden
  • Zum Schluss das Ganze wie ein Wrap zusammenrollen und fertig!

Variationen:

Vata: Aktuell bist du sehr gestresst, eher dünnhäutig, leidest immer wieder unter Blähungen oder Verstopfung. Verspannungen im Nacken gehören förmlich in dein Leben. Dann helfen folgende Tipps:

  • Dünste das Gemüse an, damit das Verdauen der Mahlzeit energiesparender ist
  • Wurzelgemüse und Gemüse welches nah an der Erde wächst ist hilfreich
  • Beispiele: Möhren, Rote Bete, Kartoffeln, Kohl usw.

Pitta: Du bist aktuell sehr “on fire” und perfektionistisch unterwegs. Dir ist tendenziell eher warm und wenn du krank wirst hat es meistens etwas mit Entzündungen zutun (Autoimmunkrankheiten, Mandelentzündung, Hautentzündungen etc.). Du leidest hin und wieder unter Durchfall und hast einen guten Hunger. Dann helfen diese Tipps:

  • vermeide scharf angebratenes Fleisch – lieber kochen, backen oder dünsten
  • Integriere Beeren und buntes bzw. grünes Gemüse und Kräuter wie Gurke, Spinat, Rucola, Petersilie usw.
  • Vermeide extrem salziges und scharfes Essen

Kapha: Zur Zeit bist du eher träge und müde. Morgens kommst du schwer in die Gänge. Zudem nimmst du eher zu als ab und leidest ab und zu unter Wassereinlagerungen. Dann helfen folgende Tipps:

  • vermeide Milchprodukte und große Fleischmengen
  • integriere grünes Gemüse/Kräuter und pikante bis scharfe Gewürze wie Cayennepfeffer, Chili und Ingwer
  • mache nach dem Essen einen kleinen Spaziergang, um deinen Stoffwechsel zu unterstützen und dem Foodcoma entgegen zu wirken

Lebensmittel und Soßen – Inspiration:

Herzhaft:

  • Gemüse: Salat, Gurke, Möhre, Paprika, Spinat, Pack Chio , Rucola, Pilze usw.
  • Proteine: Körniger Frischkäse, Bohnen, Kichererbsen, Hackfleisch, Hähnchen usw.
  • Kräuter: Petersilie, Koriander, Basilikum, Schnittlauch usw.

Soße Option 1: ein Teil Senf, ein Teil Honig, ein Teil Limette oder Zitrone

Soße Option 2: Sojasoße

Soße Option 3: Sojasoße und Erdnussmus im gleichen Verhältnis und etwas Senf dazu geben

Soße Option 4: Jogurt, Honig und Limette

Süß:

  • Obst: Apfel, Birne, Beeren, Orange, Mango usw.
  • Soße: Schokoladensoße, Marmelade usw.

Inhalte in den Rollen auf dem Foto:

Zutaten:

  • Radieschen
  • Gurke
  • Möhre
  • Salat
  • Paprika
  • Rinderhackfleisch und Hähnchen
  • Soße Nr. 1 und 3

Zubereitung:

  • Alle Zutaten vorbereiten (in Streifen schneiden, braten usw.) und bereit stellen
  • Reispapier in (lau) warmes Wasser geben und wenn es weicher geworden ist auf einen Teller legen
  • Nun ein Salatblatt in die Mitte des Papiers geben und darauf die gewünschten Zutaten inkl. Soße geben
  • Einrollen und fertig

Guten Appetit !

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Dies könnte dich auch interessieren

  • Spitzkohl

    Spitzkohl

    Spitzkohl stammt vom Weißkohl ab und schmeckt etwas milder. Er stärkt das Herz-Kreislauf System usw.


  • Nerven Kekse


  • Schwarzer Rettich

    Schwarzer Rettich

    Rettich wirkt blutreinigend. Beugt so Hautunreinheiten vor und unterstützt die Leber usw.